Niederösterreichische Erfolge

(Stand Dezember 2018)


Niederösterreichische Meister

Im Jahr 2018 konnten unsere Athletinnen und Athleten 25 Meistertitel in Einzeldisziplinen erringen.

1958-69 127
1970-79 25
1980-89 70
1990-99 79
2000-09 111
2010 13
2011 15
2012 9
2013 10
2014 13
2015 22
2016 31
2017 15
2018 25
gesamt 565


Nicht berücksichtigt wurden Mannschaftsmeistertitel.

Die Erfolgreichsten bei NÖM

Sonja Spendelhofer dominiert diese Wertung mit 50 Titeln.

Name, Geb.jahr von - bis NÖM-Titel  
1. Sonja Spendelhofer, 67 1983 - 14 50 44 x AK, 5 x U20, 1 x U18
2. Erna Auer, 39 1960 - 68 18 18 x AK
2. Clara Baudis, 01 2014 - 18 18 1 x U20, 8 x U18, 5 x U16, 4 x U14
4. Anneliese Feist, 44 1960 - 62 16 7 x AK, 9 x U18
4. Stephanie Schiller, 86 2000 - 03 16 4 x U20, 6 x U18, 6 x U16
6. Marina Kraushofer, 91 2004 - 08 13 2 x AK, 4 x U18, 7 x U16
7. Alexandra Köck, 03 2015 - 18 12 2 x U18, 4 x U16, 6 x U14
8. Anneliese Arbter, 42 1959 - 62 11 7 x AK, 4 x U18
8. Claudia Peters, 72 1989 - 91 11 8 x U20, 3 x U18
... ... ... ...
Vera Vacik, 03 2015 - 18 8 3 x U18, 2 x U16, 3 x U14
Alice Schlosser, 00 2013 - 15 4 3 x U16, 1 x U14
Elena Ronco, 03 2016 - 18 3 1 x U18, 2 x U14
Anna Köhrl, 05 2018 - 18 3 3 x U14
Iman Roka, 05 2018 - 18 3 3 x U14
Julia Janevski, 98 2016 - 17 2 1 x AK, 1 x U20
Isabella Brauner, 91 2007 - 07 2 1 x AK, 1 x U18
Sigrid Wondraschek, 99 2016 - 17 2 1 x U20, 1 x U18
Nicole Edletzberger, 05 2018 - 18 2 2 x U14
Julia Novak, 79 2007 - 07 1 1 x AK
Denise Täubl, 05 2018 - 18 1 1 x U14
Katharina Zach, 05 2018 - 18 1 1 x U14


Bei den Männern liegt Ernst Bonek mit 30 NÖ-Meistertiteln in Führung.

Name, Geb.jahr von - bis NÖM-Titel  
1. Ernst Bonek, 42 1960 - 68 30 25 x AK, 3 x U20, 2 x U18
2. Thomas Kain, 93 2007 - 16 20 10 x AK, 1 x U20, 5 x U18, 4 x U16
3. Werner Rössler, 38 1959 - 67 17 17 x AK
4. Thomas Köck, 00 2013 - 18 17 1 x AK, 1 x U20, 3 x U18, 8 x U16, 4 x U14
5. Gerhard Wagner, 76 1991 - 96 16 2 x AK, 7 x U20, 3 x U18, 4 x U16
6. Sebastian Krach, 96 2009 - 15 14 5 x AK, 1 x U20, 2 x U18, 6 x U16
6. Bernhard Krach, 96 2010 - 16 14 4 x AK, 1 x U20, 4 x U18, 5 x U16
6. Julian Schlosser, 00 2013 - 18 14 2 x AK, 2 x U20, 3 x U18, 6 x U16, 1 x U14
9. Florian Stadelmayer, 84 1999 - 01 13 3 x U20, 4 x U18, 6 x U16
10. Klaus Devide, 66 1983 - 90 12 7 x AK, 3 x U20, 2 x U18
... ... ... ...
Thomas Ganger, 68 1986 - 11 10 x AK, 1 x U20
Matthias Hayek, 92 2009 - 17 11 4 x AK, 4 x U20, 3 x U18
Michael Mayr, 93 2010 - 16 9 7 x AK, 1 x U20, 1 x U18
Raphael Simko, 93 2010 - 11 8 1 x AK, 4 x U20, 3 x U18
Martin Schiller, 77 1991 - 7 3 x U20, 2 x U18, 2 x U16
Max Linher, 76 1993 - 6 4 x AK, 1 x U20, 1 x U18
Matthias Madzak, 86 2001 - 05 6 1 x U20, 1 x U18, 4 x U16
Jeremias Pointner, 97 2014 - 16 2 2 x AK
Maximilian Trummer, 96 2016 - 16 2 2 x AK
Fabian Wolfram, 00 2014 - 17 2 1 x U18, 1 x U16
Philip Prohaska, 00 2013 - 14 2 1 x U16, 1 x U14
Robert Katzenbeißer, 69 1990 - 90 1 1 x AK
Waleed Alkahled, 97 2017 - 17 1 1 x AK
Boris Bjanov, 74 2018 - 18 1 1 x AK
Thomas Krb, 95 2016 - 16 1 1 x AK
Felix Wurzinger, 99 2015 - 15 1 1 x AK
Andreas Gamsjäger, 07 2018 - 18 1 1 x U14
Kevin Kristen, 06 2018 - 18 1 1 x U14
Florian Lill, 07 2018 - 18 1 1 x U14
Alessio Ronco, 07 2018 - 18 1 1 x U14


Nicht berücksichtigt wurden Mannschaftsmeistertitel.

Niederösterreichischer Cup der Vereine

Im Jahr 2018 erreichten wir den 2. Rang.
Seit der Saison 2000 gibt es eine neue Punktewertung im NÖLV-Cup. Davor wurden die Leistungen in Punkte umgerechnet (ähnlich wie bei den Mehrkämpfen) - jetzt kommt es nur auf die Platzierung an, wie viele Punkte man erreicht. Die Leistung ist sekundär.

Die Platzierungen des ATSV OMV Auersthal seit 1991:

1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000
5 5 6 4 4 8 13 7 4 3
2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010
5 5 5 5 5 6 3 4 6 6
2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018    
6 7  5  4 2 3 3 2    


Unsere besten Platzierungen in der Geschichte des NÖLV-Cups seit 1972:

1. Platz leider noch nicht
2. Platz 2015. 2018
3. Platz 1983, 1984, 1985, 2000, 2007, 2016, 2017

 

Österreichische Erfolge

(Stand Dezember 2018)


Österreichische Meister

Im Jahr 2018 konnten unsere Athletinnen und Athleten acht Österreichische Meistertitel erlangen.

    ÖM der Vereine
1958-69 21  
1970-79 0  
1980-89 24  
1990-99 30  
2000-09 15  
2010 9  
2011 10  
2012 2  
2013 8  
2014 4  
2015 7 1 x MU16
2016 4  
2017 2  
2018 8 1 x WU16
gesamt 144 2


Nicht berücksichtigt wurden Mannschaftsmeistertitel.

Die Erfolgreichsten bei ÖM

Sonja Spendelhofer ist die erfolgreichste Frau seit Gründung unseres Vereins. Sie konnte 28 Titel in den Bewerben Kugelstoß (Freiluft und Halle) sowie im Diskuswurf gewinnen.

Name, Geb.jahr von - bis ÖM-Titel  
1. Sonja Spendelhofer, 67 1983 - 2013 28 15 x AK, 11 x AK-Halle, 1 x U20, 1 x U18
2. Anneliese Feist, 44 1960 - 63 7 1 x U20, 6 x U18
3. Erna Auer, 39 1960 - 61 5 3 x AK, 2 x U20
... ... ... ...
Vera Vacik, 03 2017 - 18 4 2 x U18, 2 x U16
Clara Baudis, 01 2015 - 18 4 1 x U18, 3 x U16
Alexandra Köck, 03 2018 - 18 1 1 x U16
Elena Ronco, 03 2018 - 18 1 1 x U16
Iman Roka, 05 2018 - 18 1 1 x U14


Thomas Kain liegt bei den Männern mit 20 Titeln in Führung.

Name, Geb.Jahr von - bis ÖM-Titel  
1. Thomas Kain, 93 2010 - 15 20 6 x AK, 4 x U23, 6 x U20, 4 x U18
2. Matthias Hayek, 92 2009 - 18 10 2 x AK, 4 x U23, 3 x U20, 1 x U18
3. Adolf Gruber, 20 1959 - 61 7 7 x AK
4. Max Linher, 76 1991 - 5 1 x AK, 2 x U23, 1 x U18, 1 x U16
4. Bernhard Krach, 96 2010 - 13 5 1 x AK, 4 x U16
4. Julian Schlosser, 00 2014 - 17 5 1 x U18, 4 x U16
7. Gerhard Wagner, 76 1991 - 96 4 2 x U23, 2 x U16
7. Thomas Weimann, 67 1983 - 84 4 4 x U18
7. Thomas Köck, 00 2014 - 15 4 4 x U16
... ... ... ...
Sebastian Krach, 96 2011 - 13 3 1 x AK, 1 x U18, 1 x U16
Martin Schiller, 77 1994 - 2 1 x U23, 1 x U18
Raphael Simko, 93 2010 - 11 2 2 x U18
Fabian Wolfram, 00 2015 - 17 2 1 x U18, 1 x U16
Philip Prohaska, 00 2014 - 15 2 2 x U16
Michael Mayr, 93 2013 - 13 1 1 x AK
Florian Stadelmayer, 84 1999 - 99 1 1 x U16


Nicht berücksichtigt wurden Mannschaftsmeistertitel.

Österreichischer Cup der Vereine

Die Platzierungen des ATSV OMV Auersthal seit 1991.

1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000
13 41 18 24 17 22 50 36 28 21
2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010
20 33 52 31 51 23 24 15 20 10
2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018    
11 13 22 13 9 10 11 14    


Unsere besten Platzierungen in der Geschichte des ÖLV-Cups:

5. Platz 1984
6. Platz 1960 u. 1961
7. Platz 1985
9. Platz 1983 u. 2015